Fußball-WM 2018: Das Millionengeschäft mit dem Deutschland-Trikot

Deshalb ließ Adidas das Deutschland-Trikot nach der Präsentation im November 2017 erstmal anfangs nur über die eigenen Online-Shops, Adidas-Stores und den DFB verkaufen. Das irritierte natürlich die Einzelhändler, insbesondere der großen Verbundhändler, die bislang den Löwenanteil der Millionen Deutschland-Trikots an den Kunden gebracht haben.„Natürlich hat diese Maßnahme bei einem so wichtigen Artikel wie dem Trikot des DFB-Teams Einfluss auf die Umsatzchancen unserer Händler", sagte Intersport CEO Kim Roether zu ISPO.com. Anders als bei früheren WM-Turnieren hat Intersport dieses Mal die Order seiner Händler nicht über das zentrale Lager in Heilbronn abgewickelt – jeder Händler musste einzeln bestellen.

Fußball-WM 2018: Das Millionengeschäft mit dem Deutschland-Trikot