Regeneration nach dem Laufen

Man könnte meinen, Regeneration wäre für Läufer die leichteste Übung – nach dem Motto: einfach mal nichts tun! Seltsamerweise tun sich viele Läufer erstaunlich schwer damit. Tief in unserem Unterbewusstsein verankerte Lebensweisheiten wie „Ohne Fleiß kein Preis“ oder „Mehr bringt mehr“ verhindern allzu oft, dass wir zwischen unseren Trainingseinheiten zur Ruhe kommen. Eine falsche Ernährung oder ein stressiger Alltag tun ein Übriges.

Was ist Regeneration eigentlich?

Was aber wäre nötig, damit sich der Körper im Sinne der Regeneration gut erholen kann? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir uns zuerst vor Augen führen, was Regeneration überhaupt bedeutet, das heißt, welche körperlichen Prozesse in der Erholungsphase (im Idealfall) stattfinden und welche Bedeutung diese für unsere Gesundheit und unser Leistungsvermögen haben. „Die einfachste Definition von Regeneration lautet: Rückkehr zum Normalzustand“, sagt Trent Stellingwerff, Leiter der Abteilung für Forschung und Physiologie am Canadian Sport Institute.

\n \n \n"}">