Chucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

Turnschuhe und Sneaker haben häufig noch ein weiteres Schnürsenkel-Loch. Jedoch wird es selten benutzt. Auch Chucks haben ähnliche Löcher an der Seite. Haben sie auch einen Nutzen?Chucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

Überblick

Extra-Loch bei Sportschuhen

Schnürung mit dem Extra-Loch

Extra-Löcher bei Chucks

Schnürung bei ChucksChucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

Neue Schuhe werden von den Herstellern bereits gebunden verkauft. Bei der Schnürung wird jedoch oft das oberste Loch auf der linken und rechten Seite ausgespart. Viele Schuhträger lassen es daher weiterhin ungenutzt. Ist das Loch nur Dekoration?

Extra-Loch bei Sportschuhen

Sportschuhe: Eine besondere Schnürung verspricht besseren Halt in den Schuhen. (Quelle: Drazen Zigic/Hersteller)

Vor allem Sportler profitieren von dem Extra-Loch in ihren Schuhen. Denn es soll sowohl die Bildung von Blasen als auch Verletzungen, Zerrungen und Blutergüsse verhindern. Wird der Schnürsenkel durch das Extra-Loch gefädelt, so sitzt der Fuß besser im Schuh und hat dadurch auch mehr Halt. Der Tritt ist somit auch auf unwegsamem Gelände sicherer. Bänder werden geschont. Reibungspunkte zwischen Fuß und Schuhinnerem verringert. Um diese positiven Effekte nutzen zu können, ist jedoch eine spezielle Bindetechnik nötig.

Und so geht die Schnürung mit dem Extra-Loch:Chucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

Fädeln Sie den rechten Schnürsenkel von oben durch das rechte Loch. Es sollte sich nun eine Schlaufe bilden.

Wiederholen Sie den Vorgang auf der linken Seite mit dem linken Schnürsenkel.

Fädeln Sie nun durch diese beiden Schlaufen den jeweils gegenüberliegenden Schnürsenkel.

Ziehen Sie die Schnürsenkel fest.

Binden Sie anschließend eine Schleife.Chucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

Sportschuhe: Die nun entstandene Schlaufe soll vor Blasen an den Füßen schützen. (Quelle: t-online)

6. Der Schuh sollte nun besser sitzen.

Extra-Löcher bei Chucks

Chucks: Die Löcher an der Schuhinnenseite dienen nicht der Belüftung. (Quelle: Diederik Hoppenbrouwers/Getty Images)

Bei Chucks, wie beispielsweise "All Star" von Converse, gibt es ebenfalls Extra-Löcher. Diese befinden sich jedoch nicht ganz oben am Schuh. Sie sind auf der Innenseite und im Fersenbereich zu finden. Auf den ersten Blick könnte man davon ausgehen, dass sie zur Belüftung des Schuhinneren dienen. Oder helfen, falls etwas Wasser in den Schuh gelangt ist, damit dieses schneller entweichen kann?Chucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

Der Erfinder (Charles Hollis Taylor) hat die beiden Löcher an der Seite 1917 jedoch aus einem anderen Grund an dieser Stelle des Schuhs angebracht: Wie auch bei den Sportschuhen dienen die beiden Extra-Löcher dazu, die Schuhe besser schnüren zu können. Als Chucks auf den Markt kamen, wurden sie hauptsächlich von Basketball- und später von Badmintonspielern getragen. Durch die Ösen an der Schuhinnenseite konnten die Sportler die Schuhe fester binden und dadurch den Halt ihrer Füße darin verbessern.

Doch wie funktioniert die Schnürung bei Chucks?

Ziehen Sie die Schnürsenkel aus den Löchern. Allerdings nur bis zu der Stelle, an der die seitlichen, unteren Löcher direkt über der Schnürsenkel-Loch-Reihe liegen.

(Quelle: t-online)

Fädeln Sie nun den Schnürsenkel, der auf der Innenseite des Schuhs liegt, durch die beiden Extra-Löcher.Chucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

(Quelle: t-online)

(Quelle: t-online)

Schnüren Sie anschießend wie gewohnt Ihre Chucks zu Ende.

Video zeigt Trick: Mit diesen Hausmitteln werden Ihre Schuhe bequem

Schuhe binden wie ein Profi: Das Einmaleins des Schuhe-BindensChucks und Sneaker: Wofür ist das Extra-Loch?

Haushaltstipp: Sollte man Schuhe in der Waschmaschine reinigen?

(Quelle: t-online)

Wenn Sie nun Ihre Schuhe binden, sitzt der Schuh wesentlich fester am Fuß als ohne diesen Trick.

Verwendete Quellen:

Eigene Recherche