Adidas arbeitet an einem Leder aus Pilzen für vegane Schuhe

Adidas plant, pflanzliches Leder für die Herstellung von Schuhen einzuführen.

Das Lederimitat wird aus Myzel hergestellt. Das ist ein Bestandteil von Pilzen.

In 2020 stellte Adidas bereits 15 Millionen Paar Schuhe aus recyceltem Plastik her. Ab 2021 soll mehr als 60% der Produktpalette aus recyceltem Polyester bestehen

Mehr Artikel auf Business Insider findet ihr hier

Adidas gab am Montag bekannt, dass es an einem neuen Material arbeitet – einem Leder auf Basis von Pflanzen, das für die Herstellung von Schuhen verwendet werden soll. Die Leder-Alternative wird aus Myzel hergestellt, einem Bestandteil von Pilzen.

Adidas bestätigte die Zusammenarbeit mit Partnerfirmen an diesem Projekt, allerdings ließ der Konzern offen, ab wann Schuhe aus diesem Material auf den Markt kommen werden. Der Sportartikelhersteller bietet bereits seit diesem Jahr eine vegane Version des Stan Smith an, eines seiner beliebtesten Schuhmodelle, und versprach bereits, künftig keinen Tierpelz mehr in der Produktion zu verwenden.

Das neue Material ist eine von mehreren Initiativen, die Adidas in Angriff nimmt, um seinem Ziel, Plastikmüll in Zukunft abzuschaffen, näher zu kommen. Das Unternehmen gab bekannt, dass im Jahr 2020 15 Millionen Paar Schuhe aus recyceltem Plastikmüll hergestellt wurden, und verkündete die Absicht, im nächsten Jahr 17 Millionen Paare zu produzieren. Das für die Schuhe verwendete Plastik wurde laut Adidas an Stränden und in Küstenregionen gesammelt.

Plastik in Turnschuhen seit 2017

Schon seit 2017 nutzt Adidas Plastik für Turnschuhe, bekanntestes Beispiel ist das „Parley“ Model der beliebten Ultraboost-Laufschuhe. Diese Schuhe enthalten Fäden, die aus Plastikabfällen aus dem Ozean hergestellt sind.

Die Recycling Produkte beschränken sich jedoch nicht nur auf recyceltes Plastik in Schuhen. Adidas arbeitet auch an der Entwicklung von recyceltem Baumwollmaterial und verwendet bereits recyceltes Polyester für manche Produkte.

Das Unternehmen kündigte am Montag an, dass ab 2021 mehr als 60% der Produktpalette aus recyceltem Polyester bestehen wird. Nachhaltigkeit ist seit einigen Jahren ein aufsteigender Trend in der Schuhindustrie, bei dem Adidas und Sneaker-Hersteller wie Allbirds eine Vorreiterrolle eingenommen haben. Beide Unternehmen arbeiten sogar gemeinsam an einem Schuh mit geringem CO2-Fußabdruck. Seit kurzem stellen auch Unternehmen wie Everlane und Nike ihre eigenen, umweltfreundlicheren Schuhe her.

Angetrieben wird der Trend durch die Beliebtheit von Turnschuhen, besonders in den USA, wo sie oft als Statussymbol angesehen werden.

Außerdem, so Eric Liedtke, Vorstandsmitglied und Markenchef von Adidas, gegenüber Business Insider im vergangenen Jahr, ist es angesichts der komplexen Natur des Herstellungsprozesses ein logischer Ansatzpunkt, Sneaker nachhaltiger zu produzieren.

„Schuhe – das ist die größte Herausforderung, wenn man so will“, sagte Liedtke. „Man muss die größte Herausforderung als Erstes angehen und den Ausgangspunkt festlegen, an dem man anschließend den Rest des Produktangebots anpasst.“

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt und stammt von Business Insider USA. Den Original-Text findet ihr hier.