Carbon Laufschuhe: Vorteile und Nachteile

Ich laufe nur noch mit Carbonschuhen und habe bisher 2 Paar. Die Nike Zoom Vaporfly Next % wollte ich im Laden vor nicht ganz 2 Jahren nur mal ausprobieren. Aber das Laufgefühl und die Geschwindigkeit waren so unglaublich, dass mich das ganze wochenlang nicht losgelassen hat. Beim 3. Mal hab ich sie dann gekauft... Paceverbesserung ca. 30 Sek. Hab sie dann aber eher selten ausgeführt und bin auf einmal wieder, auch weil ich fast nur noch im Gelände lief, nur noch mit Minimalschuhen (Five Fingers und NB Minimus Trail) gelaufen, womit ich mir schmerzhafte Achillessehnenprobleme eingehandelt habe, obwohl ich vom Barfuß- und Minimallaufen komme, aber richtig barfuß ist halt doch was anderes und das hab ich gar nicht mehr gemacht. Dann hab ich überlegt, was ich mache und da die Vaporfly die einzigen Schuhe mit Sprengung sind, die ich habe, hab ich halt nur noch die angezogen - und die Probleme gingen weg und sind auch nicht wiedergekommen. Momentan laufe ich fast wieder Zeiten wie zu Barfußzeiten, meine VO2Max ist seitdem um 10 Punkte gestiegen. Vor einigen Wochen habe ich mir noch die New Balance Fuelcell RC Elite V2 gegönnt. Beim ersten Mal damit dachte ich, ich hätte mir lieber ein weiteres Paar Vaporfly kaufen sollen, sie waren mir anfangs etwas zu weich und schwammig. Je öfter ich sie dann gelaufen bin, desto besser wurde es und ich bin darin dann auch schon mal schneller gelaufen als in den Vaporfly, wobei mir auch erst das deutliche Gefühl der Carbonplatte wie in den Vaporfly etwas fehlte. Beide Schuhe sind unglaublich leicht; da ich ja barfuß/minimal gewohnt war, kann ich auch gar nicht mit Schuhen über 200 g laufen, da ich auch extrem dicke/schwere Waden habe und da stört jedes weitere Gewicht extrem und die Beine ermüden leicht. Tatsächlich ist das Laufen damit für mich wie barfußlaufen - auch die Daten wie Bodenkontaktzeiten, Schrittlänge und -frequenz sagen das. Ein normaler Laufschuh ist einfach nur zusätzliches Gewicht ohne "mitzuarbeiten" (wie ein Carbonschuh) und behindert daher meine Performance, stört meine Ökonomie. Da man leider kaum irgendwo durchgängig barfußlaufen kann, ist das ein super Ersatz - endlich Laufschuhe, die nicht behindern. Durch die Technik der Carbonplatte arbeitet der Schuh so weit mit, dass es ähnlich leicht wie barfußlaufen für mich ist. Außerdem macht es großen Spaß und die Schuhe sehen einfach geil aus. Was in dem Artikel steht, dass die Achillessehnen übermäßig belastet werden und die Belastung in der Wade steigt, kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich habe nie mehr harte Waden und die Achillessehnenschmerzen sind damit ja weggegangen.

ZitierenDem Administrator melden