Wildleder reinigen: Die besten Tipps

Wasserflecken: Schnelles Handeln ist wichtig. Tupft frische Wasserflecken mit einem Tuch ab, damit die Flüssigkeit herausgezogen wird. Ist der getrocknete Fleck immer noch sichtbar, könnt ihr ein Tuch in lauwarmes Wasser tunken und den Schuh damit vollständig abwischen – aber vorsichtig bitte. Kreisende Bewegungen empfehlen sich hier. Damit sich die Schuhe beim Trocknen nicht verformen, könnt ihr auch etwas Papier hineinstopfen.

Wildleder reinigen: Die besten Tipps

Schneeränder: Sowohl bei Wasserflecken als auch bei Schneeflecken könnt ihr den Fleck mit einem sauberen Tuch und Essig bearbeiten. Oder ihr greift zu einer halben Zwiebel oder Zitrone und reibt die Ränder damit ein. Abschließend könnt ihr die Wildlederschuhe mit klarem Wasser und Shampoo nachbehandeln. Das Ganze funktioniert übrigens auch bei Glattleder. Darüber hinaus lassen sich Salzränder auch mit einem speziellen Wildlederradiergummi entfernen.

Fettflecken: Zuerst solltet ihr den Fleck mit einem Tuch abtupfen. Besprüht anschließend helle Schuhe vollständig mit Trockenshampoo für blonde Haare und dunkle Schuhe mit Trockenshampoo für dunkle Haare – alternativ könnt ihr auch zu Babypuder greifen. Brüstet die Flecken mit einer Velourslederbürste raus. Hartnäckige Verschmutzungen haben sich auf Sofa und Teppich abgesetzt? Dann schaut mal hier: Fettflecken entfernen.

Trockene Flecken: Mit einem farblosen Radiergummi oder einem speziellen Lederradiergummi könnt ihr trockene Flecken auf Veloursleder entfernen. Am besten von innen nach außen radieren.