Die optimalen Laufschuhe für schwere Läufer

Die Auswahl an Laufschuhen ist groß. Größer als je zuvor. Denn die in den letzten Jahren entwickelten Modelle mit ihren gut dämpfenden, elastischen und Rückfederung bietenden Mittelsohlenschäumen decken ein viel größeres Einsatzspektrum ab. Tatsächlich waren die EVA-Schäume in früheren Laufschuhen oft der Grund, dass die Schuhe sich schnell verformten oder abnutzten. Läuferinnen, die über 80 Kilogramm wiegen oder Läufer, die über 90 Kilogramm wiegen, haben heute eine viel größere Auswahl.

Große Auswahl

Das Körpergewicht ist allerdings nur ein Wert. Der sagt wenig über die Ansprüche an einen Laufschuh aus. Der wichtigste Tipp ist vielleicht: Die „falschen“ Schuhe ausschließen. Wie erkennt man die? Das wird an einem Vergleich deutlich: Ein großer, schwerer Familienvan fährt auch auf anderen Reifen als ein Kleinwagen. Es gibt Schuhe, die sind konstruktionsbedingt auf Läufer mit leichterem Gewicht ausgelegt. Typischerweise trifft das auf viele Wettkampfmodelle zu, Schuhe also, mit denen hohes Tempo gelaufen wird. Es kommt eher selten vor, dass Läufer mit einem Körpergewicht von über 90 Kilogramm die zehn Kilometer unter 40 Minuten laufen.

\n \n \n"}">