Produktionsausfälle & Lieferengpässe: Die Wahrheit über die Versorgungskrise

Am Anfang jeder Lieferkette steht der Wunsch eines Kunden: „Ich möchte gern ein Fahrrad kaufen.“ Zum Beispiel. Und schon beginnen die Probleme für Rose Bikes aus Bocholt: Der Kunde bestellt ein Fahrrad, der Hersteller bestellt bei Zulieferern Sattel, Schaltung, Rahmen – und die Zulieferer ihrerseits bestellen Grundstoffe und Einzelteile. Das alles dauert. Das alles will geplant sein. Rose Bikes muss seine Bestellungen teilweise ein Jahr vor dem Lieferdatum aufgeben. Und Rose Bikes will seine Produktion verdoppeln. Das Geschäft mit dem Zweirad boomt, der Mittelständler braucht jetzt mehr Sattel, mehr Schaltungen, mehr Rahmen, und zwar schnell. Im Juni 2020 ordern die Bocholter 3600 Rahmen für Mountainbikes. Szenenwechsel.

Produktionsausfälle & Lieferengpässe: Die Wahrheit über die Versorgungskrise